Yoga Definition

Bei Yoga geht es darum durch körperliche Übungen und Praktiken, wie Atemtechnik, Meditation und vielen weiteren, in Einklang mit sich selbst zu kommen. Hierbei wird vorallem eins angestrebt: Ein bewussteres, glücklicheres und gesünderes Leben. Die Philospohie des Yoga stammt aus Indien und ist bereits über zweitausend Jahre alt. Im Yoga gibt es keinen richtigen oder falschen Weg – jeder Weg der zur Selbsterkenntnis führt kann als Yoga bezeichnet werden. Einige meditative Formen von Yoga legen ihren Schwerpunkt auf die geistige Konzentration (mit unter durch Mediation), andere mehr auf körperliche Übungen (Asanas) sowie Atemübungen (auch Pranayama genannt). Andere Yoga-Richtungen betonen die Askese (Selbstschulung).

In meinem Yoga-Unterrichtsstunden wird, wie in den westlichen Ländern üblich, ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt. Hierbei sollen Körper, Geist und Seele durch Atem-Übungen, Asanas und Tiefen-Entspannung (z.B. Meditation oder Shavasana) in Einklang gebracht werden.

 

 

Warum Yoga?

Die häufigsten Antworten von Menschen, die bereits Yoga machen werden vermutliche diese sein: 

  • Entspannung
  • Kopffrei bekommen
  • Gedankenkarousel anhalten
  • Zu mir selbst finden
  • Einfach Ich sein
  • Bei mir ankommen
  • Glücklicher durch das Leben gehen
  • Bewusster Leben
  • Selbstbewusster werden
  • Geistige Weiterentwicklung
  • Achtsamer werden
  • Sportlicher werden
  • Rückenstärkung
  • Beweglicher werden
 
Was Yoga letztendlich für dich sein wird, kannst du nur herausfinden, wenn du es ausprobierst. Je nachdem wie tief man in die Yoga-Philosophie eintaucht wandelt sich häufig das Verständnis von Yoga. Viele Teilnehmer beginnen aufgrund eines Rückenleidens oder aufgrund von Stress mit Yoga und tauchen dann nach ein paar Jahren in die Philosophie des Yoga ein.
 
Yoga ist Ortsungebunden
Wenn du regelmäßig Praktizierst und die wichtigsten Yoga-Basics beherrschst kannst du an jedem Ort der Welt Yoga machen – es sind keine Geräte nötig.
 
Bewusstheit für Ernährung
Wer regelmäßig auf die Matte steigt wird achtsamer mit sich und seiner Umwelt. In Patanjalis “Yoga Sutra” steht Ahimsa an erster Stelle der fünf Yamas. Ahimsa bedeutet “seelisches Nicht-Verletzen”. Darunter versteht sich auch Tieren nichts böses zu tun, weshalb viele Yogis einen veganen oder vegetarischen Lebensstil bevorzugen.
 
Yoga als Gemeinschaftsgefühl

Wer regelmäßig die selben Kurse besucht fühlt sich schnell heimisch. Herzoffene Menschen und eine entspannte Atmosphäre sorgen dafür, dass du dich gut aufgehoben fühlst. Häufig entstehen durch das Yoga auch innige Freundschaften.

 

 

Hatha Yoga

Was ist Hatha Yoga?

Hatha ist ein Wort aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie “Kraft, Anstrengung und Hartnäckigkeit”. Dabei ist nicht gemeint, dass du dich durch deine Yoga-Stunde durchbeißen sollst. Viel mehr ist damit gemeint, dass du die einzlenen Asanas präzise und kraftvoll ausführen sollst. Durch bewusstes Anspannen bestimmter Muskelgruppen kommst du tiefer in die einzelen Asanas hinein, wodurch die Energie besser fließen kann.

Hatha Yoga kommt übrigens von Ha und Tha. Ha steht für Sonne, Tha steht für Mond. Die Sonne soll hier für das kraftvolle und die Anstrengung stehen. Der Mond hingegegen für die Entspannung und das Loslassen.
 

Hatha Yoga Definition

Hatha Yoga ist ein Yoga Stil, welcher darauf abzielt Körper und Geist in Gleichgewicht zu bringen. Dies soll vor allem durch körperliche Übungen, durch Atemübungen und Meditation geschehen. Hatha-Yoga entstand zu
Beginn des 2. Jahrtausend n. Chr. innerhalb des shivaitischen Tantrismus.
 

Hatha Yoga für Anfänger

Auch als Anfänger ist Hatha Yoga gut geeignet. Hatha Yoga für Anfänger besteht aus sanften Asanas, die häufig von leicht auszuführenden Atemübungen begleitet werden. Auch die einfachsten Asanas wie “Kind” oder “Berg” können ihre Wirkung zeigen. Beim Yoga kommt es nicht auf komplexe Bewegungen an, sondern auf das hineinfühlen in den eigene Körper und das bewusste ausführen der Haltungen. Für jede komplexe Yoga Haltung gibt es überlicherweise eine einfache Alternative. Normale Hatha Yoga Stunden sind somit ebenfalls für Anfänger geeignet.