Ich habe mit etwa 21 Jahren (2012) zum Yoga gefunden, als ich gestresst von der Arbeit war und eine Möglichkeit gesucht habe, um etwas “herunterzukommen”. Dabei bin ich das erste Mal in der Volkshochschule auf Hatha Yoga gestoßen.

Anschließend habe ich mich 1-2 Jahre erst mal nicht mehr aufs Yoga fokusiert, bis mich das Yoga-Fieber erneut gepackt hat. Ich habe damals viele verschiedene Yoga Kurs und Yoga Stile ausprobiert, da mich nichts zu 100% überzeugt hat.

2015 wurde dann in meiner damaligen Arbeitsstelle ein Yoga Kurs angeboten, zu dem ich mich angemeldet habe. Dort habe ich dann erfahren was Yoga wirklich bedeutet, nämlich viel mehr als nur körperliche Bewegung und “etwas Atmen”. Nämlich Herz Offenheit und Spiritualität. Seitdem lässt mich Yoga nicht mehr los.

Nach einigen Stunden dort habe ich mich 2017 letztendlich dazu entschlossen bei “den Glücksbringern”, so nennt sich das Yogastudio, meine Ausbildung zum Yoga Hatha Lehrer zu machen.

Die Ausbildung ging ein Jahr lang mit insgesamt 300h Stunden. In dieser Ausbildung konnte ich viel über die verschiedenen Asanas, unseren Geist (Ego) und mich selbst lernen. Diese Erfahrungen möchte ich nun gerne weitergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.